Zur Metropolregion Rhein-Neckar115 IHRE BEHÖRDENNUMMER

Große Kreisstadt Leimen
Baurechtsamt
 
Herzlich willkommen beim Baurechtsamt Leimen.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um das Baurecht in Leimen.
Sie finden Verweise auf die Seiten des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, das als oberste Baurechtsbehörde in Baden-Württemberg die vorgeschriebenen Vordrucke veröffentlicht. Zusätzlich dazu haben wir eigene hilfreiche Vordrucke bereitgestellt.
Auf der Seite der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) werden Sie über Förderprogramme für Ihre Investitionen informiert.
Daneben finden Sie hier Verweise auf die baurechtlichen Vorschriften auf Bundesebene, Landesebene und kommunaler Ebene, wie z.B. das Baugesetzbuch (BauGB), die aktuelle Baunutzungsverordnung 1990 (BauNVO 1990), die Landesbauordnung (LBO). Auch Satzungen der Großen Kreisstadt Leimen und die Bebauungspläne für Leimen-Mitte inkl. Lingental, Leimen-St.Ilgen und Leimen-Gauangelloch inkl. Ochsenbach finden Sie hier. Mit Hilfe dieser Vorschriften sind Sie in der Lage die rechtlichen Vorgaben für eine Bebauung auf Ihrem Grundstück zu erfahren.
Sollten Sie Ihr Grundstück nicht im Bereich eines Bebauungsplans finden, so kann das daran liegen, dass für den maßgeblichen Bereich kein Bebauungsplan erlassen wurde. Dann sollten Sie auf jeden Fall einen persönlichen Beratungstermin mit uns vereinbaren.
Das Gleiche gilt, falls Ihr Baugrundstück im Bereich der Sanierungsgebiete "Innenstadt" Leimen oder "Ortskern" in Leimen-St. Ilgen liegt. Ansprechpartner für die Sanierungsgebiete ist Hr. Gora, Tel. 06224/704-184 und Hr. Arnold, Tel. 06224/704-183.
Die Bearbeitung und Genehmigung von Bauvorhaben ist gebührenpflichtig, d.h. am Ende des Verfahrens werden Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt. Die Stadt Leimen hat eine Verwaltungsgebührensatzung erlassen. Hier können Sie die voraussichtlich auf Sie zukommenden Gebühren ablesen. Die Gebühren des Baurechtsamts finden Sie in der Anlage zur Verwaltungsgebührensatzung unter der Überschrift "Bauordnung".
 
Wenn man dann einmal fertig gebaut hat, befindet sich im Gebäude in der Regel eine Feuerungsanlage, die vor ihrem Erstbetrieb von einem Schornsteinfeger abgenommen werden muss. Hier finden Sie eine Übersicht über die Zuständigkeitsbereiche der Schornsteinfeger innerhalb der Stadt Leimen.
All diese Informationen können jedoch ein persönliches Beratungsgespräch bei uns nicht ganz ersetzen. Falls Sie Fragen haben, setzen Sie sich einfach während der Sprechzeiten mit uns telefonisch in Verbindung und vereinbaren einen Gesprächstermin. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Haftung für die Vollständigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Pläne übernommen wird.

Unsere Sprechzeiten:
Mo., Mi., Do. und Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Di. 14:30 - 18:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns während der Sprechzeiten unter:

VorwahlDurchwahlSachbearbeiterE-Mail
06224/704-195Frau Weiß, Mo.-Do.Petra.Weiss@Leimen.de
191Frau Thißen, Mo.-Do.Sabine.Thissen@Leimen.de
196Frau HerbVera.Herb@Leimen.de
194Frau Stiegeler, Di.-Fr.Erika.Stiegeler@Leimen.de
197Frau Schubert, Mo.-Mi.Judith.Schubert@Leimen.de

 

Sie finden uns dann im Neuen Rathaus, Rathausstraße 1-3 im 3. OG in den Zimmern 3.21, 3.22 und 3.23.

Parkmöglichkeiten für Ihr Fahrzeug finden Sie auf dem Rathausparkplatz oder in der näheren Umgebung.

Auch mit dem ÖPNV erreichen Sie uns bequem. Von der Haltestelle Kurpfalz-Centrum, die den Verkehrsknotenpunkt in Leimen-Mitte für Straßenbahn- und Buslinien darstellt, gehen Sie in Richtung Bärentorplatz und biegen dann in die Rathausstraße ein. Nach wenigen Minuten zu Fuß haben Sie das Neue Rathaus erreicht.

Vordrucke

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Vordrucke, die Sie in einem baurechtlichen Verfahren benötigen. Es handelt sich hierbei größtenteils um die vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg veröffentlichten Vordrucke.
Wenn Sie nicht wissen, welche Vordrucke in wie vielen Ausfertigungen benötigt werden, gibt es die Möglichkeit, dies in der Verfahrensordnung zur Landesbauordnung (LBOVVO) nachzulesen.
Was Sie zusätzlich zu den Vordrucken evtl. noch benötigen, finden Sie in der Verwaltungsvorschrift des Wirtschaftsministeriums über Vordrucke im baurechtlichen Verfahren (VwV LBO-Vordrucke).
 
Antrag auf Wasserversorgung (Ansprechpartner: Hr. Krahl, Tel. 06224/704-656)
Entwässerungsantrag (Ansprechpartner: Hr. Veit, Tel. 06224/704-671)
Bauwasserantrag (Ansprechpartner: Hr. Krahl, Tel. 06224/704-656)

 

Baurechtliche Vorschriften

Das Bauen in Deutschland ist auf verschiedenen Ebenen geregelt. Der Bund hat mit dem Baugesetzbuch (BauGB) und der Baunutzungsverordnung 1990 (BauNVO) die beiden planungsrechtlich wichtigsten Vorschriften erlassen.
Daneben gilt eine wichtige Vorschrift zur Energieeinsparung, die Energieeinsparverordnung EnEV 2009.

Seit dem 1. Januar 2009 muss bei Gebäuden über 50 Quadratmetern, die neu errichtet werden, ein bestimmter Prozentsatz des jährlichen Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Damit ersetzt seit 2009 das bundesweit geltende Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) die Anforderungen für Neubauten, die früher das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) des Landes Baden-Württemberg geregelt hat.

 

Auf Landesebene begegnet uns eine Vielzahl verschiedener Vorschriften. Die wichtigsten sind sicher die Landesbauordnung Baden-Württemberg (LBO), die dazugehörige Ausführungsverordnung zur Landesbauordnung (LBOAVO) sowie die Verfahrensverordnung zur Landesbauordnung (LBOVVO).

Auch das Land hat natürlich zum Umweltschutz Vorgaben gemacht.

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) gilt neben dem EEWärmeG des Bundes aber weiterhin und ist zu beachten. Wann welche Vorschrift anzuwenden ist, kann man auf der Homepage des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg nachlesen.

Seit Dezember 2013 sind bei einem Bauvorhaben zusätzlich die Belange des Hochwasserschutzes zu berücksichtigen. Der Bauherr hat zu prüfen, ob sein Bauvorhaben in einem sogenannten Überschwemmungsgebiet liegt. Informationen zum Hochwasserschutz im Stadtgebiet von Leimen finden Sie hier.

 
 
Aber auch die Kommunen haben im Rahmen des Selbstverwaltungsrechts die Möglichkeit, die Bebauung detailliert zu regeln. Hierzu bedienen sie sich verschiedener Satzungen, wie z.B. Bebauungspläne, Stellplatzsatzungen und Satzungen zur Festlegung von Sanierungsgebieten. Die Regelungen auf kommunaler Ebene stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Bebauungspläne Leimen-Mitte inkl. Lingental

Vorgehensweise

 

Suchen Sie das betroffene Grundstück auf der Übersichtskarte.

 

Prüfen Sie, ob das Grundstück in einem rot umrahmten Gebiet liegt. Ist dies der Fall, liegt das Grundstück in einem Bebauungsplangebiet. Zum maßgeblichen Bebauungsplan gelangen Sie per Mausklick auf das grüne Kästchen innerhalb des Gebiets.

 

Sollte der Bebauungsplan nur aus einem Plan ohne schriftliche Festsetzungen bestehen, können Sie die schriftlichen Festsetzungen erreichen, indem Sie hier nach unten bis zum maßgeblichen Bebauungsplan scrollen.

 

Liegt das Grundstück nicht in einem rot umrahmten Gebiet, gilt § 34 BauGB bzw. § 35 BauGB für die Zulässigkeit der Bebauung. Ein Beratungsgespräch mit der Baurechtsbehörde ist dann ratsam.

 

Bitte beachten Sie, dass es beim Download zu längeren Ladezeiten kommen kann, je nachdem, wie groß die Datei ist, die Sie laden.

 

Abrundungssatzung Am Bärenpfad

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Abrundungssatzung Nordseite der Heltenstraße

Genehmigung

Satzung

Übersichtsplan

 

Am Bärenpfad

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

An der Radsporthalle

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Dundorfweg, Teil 1

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Erweiterung Gewerbegebiet Süd und Kleintierzuchtanlage

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Erweiterung West

Bebauungsplan

 

Erweiterung West, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Fischwasser

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

 

Fischwasser 2

Bebauungsplan

Begründung

 

Freizeitgebiet Kiesloch-Gewerbegebiet Hagen

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Fuchsberg

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Gewerbegebiet Nord 1, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Gewerbegebiet Nord 1, 2. Änderung

Bebauungsplan

 

Gewerbegebiet Nord 2

Bebauungsplan

Begründung

Grünordnungsplan

Grünordnungsplan Analyse

Satzung

Schalltechnische Beurteilung Bauflächen

Schalltechnische Beurteilung L 600 und L 594

Schalltechnische Beurteilung Gewerbegebiet Nord v. 19.12.1979

 

Gewerbegebiet Nord 2, 1. Änderung und Neufassung

Bebauungsplan

Begründung

DIN 45691 - Geräuschkontingentierung

Messbericht zur Schalltechnischen Beurteilung

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung Örtliche Bauvorschriften

Satzung

Schalltechnische Beurteilung v. 20.10.2014

Schalltechnische Beurteilung v. 04.04.2016

 

Gewerbegebiet Nord 3, 1. Teilabschnitt

Bebauungsplan

 

Gewerbegebiet Nord 3, 2. Teilabschnitt

Bebauungsplan

Begründung

Schriftliche Festsetzungen

 

Gewerbegebiet Süd, Änderung 2

Bebauungsplan

 

Gewerbegebiet Süd, Änderung 3

Bebauungsplan

Begründung

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung

 

Gewerbegebiet Süd, 4. Änderung und Neufassung

Bebauungsplan

Begründung

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung Örtliche Bauvorschriften

Satzung

 

Gewerbegebiet Süd 2, 1. Änderung und Erweiterung

Bebauungsplan

Schalltechnische Untersuchung

Schriftliche Festsetzungen und Begründung

Umweltbericht

 

Gewerbegebiet westl. Ortserweiterung, Änderung 1

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Gewerbegebiet westl. Ortserweiterung, 3. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

 

Hagen 2, 1. Änderung und Erweiterung

Begründung

Grünordnungsplan schriftlicher Teil

Satzung

Schalltechnische Beurteilung

Schriftliche Festsetzungen

Zeichnerischer Teil

 

Hartschlacht, 1. Änderung

Bebauungsplan

 

Hinter dem Hof, Änderung 2

Bebauungsplan

 

Hirschmorgen-Grabengewann, 5. Änderung

Bebauungsplan

 

Hirschmorgen-Grabengewann, 1. Abschnitt

Bebauungsplan

 

Hirschmorgen-Tuchbleiche

Bebauungsplan

Begründung

schriftliche Festsetzungen

 

Hirtenwiesen

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Hirtenwiesen, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Höllwiesen

Bebauungsplan

Begründung

 

Höllwiesen, 1. Änderung

Bebauungsplan

 

Kastanienbuckel

Bebauungsplan

 

Kastanienbuckel, 2. Änderung

Bebauungsplan

 

Kastanienbuckel, 3. Änderung

Begründung

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung

Zeichnerische Festsetzungen

 

Kurpfalz-Centrum

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Kurpfalz-Centrum, 1. Änderung

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Kurpfalz-Centrum, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Erläuterungen

Schriftlicher Teil

 

Lebküchel, 1. Änderung und Erweiterung

Bebauungsplan

 

Lebküchel, 2. Teiländerung

Bebauungsplan

 

Lebküchel, 3. Änderung und Neufassung

Bebauungsplan

Begründung

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung

 

Lebküchel 2

Bebauungsplan

 

Legbrunnen 2, 2. Änderung und Neufassung

Bebauungsplan

 

Lingentaler Hof

Bebauungsplan

 

Lochmühle

Bebauungsplan

 

Östlich der B3 zwischen Fischerweg und Festhallenstraße

Bebauungsplan

 

Östlich der B3 zwischen Fischerweg und Festhallenstraße, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Schriftliche Festsetzungen

 

Östliche Ortserweiterung, Änderung, Legbrunnen 1

Bebauungsplan

 

Östliche Ortserweiterung, Kiefer, Schilling, Legbrunnen

Bebauungsplan

Ergänzende schriftliche Festsetzungen für das reine Wohngebiet

 

Rösbach, Änderung 2, Neufassung

Bebauungsplan

 

Rohrbacher Straße

Bebauungsplan

 

Schul- und Sportzentrum, 1. Änderung-Neufassung

Bebauungsplan

Begründung

Bestand-Analyse

Grünordnungsplan

Grünordnungsplan Erläuterungsbericht

 

Schwetzinger Straße - Rohrbacher Straße

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Stadtkernsanierung Teilbereich 2

Bebauungsplan

Begründung

Schriftliche Festsetzungen

 

Südwestliche Orterweiterung, Abschnitt Kreuzgewann, 1. Änderung

Bebauungsplan

 

Südwestliche Ortserweiterung, Abschnitt Kreuzgewann, 2. Änderung

Bebauungsplan

 

Südwestliche Ortserweiterung, Abschnitt Kreuzgewann, 3. Änderung

Bebauungsplan

 

Südwestliche Ortserweiterung, Hirschmorgen-Grabengewann, 1. Abschnitt

Bebauungsplan

 

Täsch

Bebauungsplan

Begründung

 

Täsch, Änderung 1

Bebauungsplan

 

Täsch, westlicher Teil, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Unter Emmersrain, Änderung 1

Bebauungsplan

 

Weidweg

Alter Sportplatz Lärmbetrachtung

Artenschutzrechtliche Betrachtung Baumbestand

Bebauungsplan

Begründung Bebauungsplan

Geo-, Umwelt- und abfalltechnische Untersuchung

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung Bebauungsplan

Satzung örtliche Bauvorschriften

 

Westl. Ortserweiterung, 5. Änderung und Neufassung

Bebauungsplan

 

Wölfelsgewann, 1. Teil, Änderung

Bebauungsplan

 

Wölfelsgewann, 2. Teil, Erweiterung

Bebauungsplan

 

Wölfelsgewann, südlicher Teil

Bebauungsplan

 

Wölfel 2, Erweiterung

Bebauungsplan

Bebauungspläne Leimen-St. Ilgen

Vorgehensweise

 

Suchen Sie das betroffene Grundstück auf der Übersichtskarte.

 

Prüfen Sie, ob das Grundstück in einem rot umrahmten Gebiet liegt. Ist dies der Fall, liegt das Grundstück in einem Bebauungsplangebiet. Zum maßgeblichen Bebauungsplan gelangen Sie per Mausklick auf das grüne Kästchen innerhalb des Gebiets.

 

Sollte der Bebauungsplan nur aus einem Plan ohne schriftliche Festsetzungen bestehen, können Sie die schriftlichen Festsetzungen erreichen, indem Sie hier nach unten bis zum maßgeblichen Bebauungsplan scrollen.

 

Liegt das Grundstück nicht in einem rot umrahmten Gebiet, gilt § 34 BauGB bzw. § 35 BauGB für die Zulässigkeit der Bebauung. Ein Beratungsgespräch mit der Baurechtsbehörde ist dann ratsam.

 

Bitte beachten Sie, dass es beim Download zu längeren Ladezeiten kommen kann, je nachdem, wie groß die Datei ist, die Sie laden.

 

Bahnhof 2

Bebauungsplan

Begründung

Grünordnungsplan

Schalltechnische Beurteilung

 

Bahnhof 2, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Bahnhof 2, Änderung Kleingärten

Bebauungsplan

Begründung

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung Örtliche Bauvorschriften

Satzung

 

Bahnhof 2, Änderung Lessingstraße

Bebauungsplan

Begründung

 

Böse Walläcker

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Dorfwiese

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Dorfwiese 1, 1. Änderung

Genehmigung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Dorfwiese 1, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Dorfwiese 3

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Dorfwiese 3, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Etzwiese 2

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Etzwiesen-Bruch, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Etzwiesen-Bruch, 1. Änderung und Ergänzung

Bebauungsplan

 

Fasanerie 1, 1. Änderung und Erweiterung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schalltechnische Untersuchung

 

Fasanerie 1, 1. Änderung und Erweiterung, Teiländerung Kindergarten

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Fasanerie 1, 1. Änderung und Erweiterung, Teilbereich 1

Bebauungsplan

Begründung Abwägung

Schriftliche Festsetzungen

 

Fasanerie 3, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Fasanerie-Bahnhof 1

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Friedhof

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Hohe Rot, 1. Änderung

Bebauungsplan

Genehmigung

 

Mörikeweg

Bebauungsplan

Begründung Grünordnungsplan

Begründung

Analyse

Strukturen

Grünordnung

Pflanzliste

Schriftliche Festsetzungen

 

Mühlweg 2

Bebauungsplan

Begründung

Begründung Grünordnungsplan

Satzung

Schriftliche Festsetzungen Grünordnungsplan

 

Nördlich Theodor-Heuss-Straße, Teilgebiet 1

Bebauungsplan

Begründung

Erläuterung zur Formulierung Nr. 1.3 der schriftlichen Festsetzungen

schriftliche Festsetzungen

 

Pfalzgarten

Bebauungsplan

Begründung

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Vorschriften

Satzung Bebauungsplan

Satzung örtliche Bauvorschriften

 

Probsterwald

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Probsterwald, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Schmalzgrube, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Schmalzgrube, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Schmalzgrube, Waid-Hessel

Bebauungsplan

 

Schnall

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Schußgarten-Langwies

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

Straßenschnitte

 

Settel 1

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Settel 2

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Settel 4, Teil 1

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Strang

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Waid und Hessel

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

 

Waldsiedlung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Waldsiedlung, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Walläcker 1

Bebauungsplan

 

Bebauungspläne Leimen-Gauangelloch inkl.Ochsenbach

Bebauungspläne Leimen-Gauangelloch inkl. Ochsenbach

 

Vorgehensweise

Suchen Sie das betroffene Grundstück auf der Übersichtskarte.

Prüfen Sie, ob das Grundstück in einem rot umrahmten Gebiet liegt. Ist dies der Fall, liegt das Grundstück in einem Bebauungsplangebiet. Zum maßgeblichen Bebauungsplan gelangen Sie per Mausklick auf das grüne Kästchen innerhalb des Gebiets.

Sollte der Bebauungsplan nur aus einem Plan ohne schriftliche Festsetzungen bestehen, können Sie die schriftlichen Festsetzungen erreichen, indem Sie hier nach unten bis zum maßgeblichen Bebauungsplan scrollen.

Liegt das Grundstück nicht in einem rot umrahmten Gebiet, gilt § 34 BauGB bzw. § 35 BauGB für die Zulässigkeit der Bebauung. Ein Beratungsgespräch mit der Baurechtsbehörde ist dann ratsam.

 

Bitte beachten Sie, dass es beim Download zu längeren Ladezeiten kommen kann, je nachdem, wie groß die Datei ist, die Sie laden.

 

Abrundungssatzung Ochsenbach

Begründung

Plan

Satzung

 

Am Angelbach

Bebauungsplan

Begründung

Schriftliche Festsetzungen

 

Am siebten Seil

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Angellocher Pfad

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Angellocher Pfad, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

 

Friedhof

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Gaiberger Weg I + II, 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Gaiberger Weg III, 1. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Gaiberger Weg IV

Bebauungsplan

Begründung

Schriftliche Festsetzungen

 

Mauerer Berg

Bebauungsvorschriften

Genehmigung

Teilbebauungsplan

 

Neuer Neurott

Bebauungsplan

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Neuer Neurott, 1. Änderung

Satzung

 

Neuer Neurott, 2. Änderung

Satzung

 

Schloßberg - Wohnbebauung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schriftliche Festsetzungen

 

Sport- und Kulturzentrum

Bebauungsplan

Begründung

Naturfachlicher Beitrag

Örtliche Bauvorschriften

Planungsrechtliche Festsetzungen

Satzung

Schallschutz fachtechnische Stellungnahme

 

Weidenklinge

Bebauungsplan

 

Weidenklinge 2. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Genehmigung

Satzung

 

Weidenklinge 3. Änderung

Bebauungsplan

Begründung

Satzung

Schornsteinfeger

Hier finden Sie den für Ihr Grundstück zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister. Das Gebiet der Großen Kreisstadt Leimen ist aufgeteilt in 3 Gemarkungen:

Leimen - Mitte inkl. Lingental

Leimen - St. Ilgen

Leimen - Gauangelloch inkl. Ochsenbach.