Vorbeugender Brandschutz im Baurechtsamt: Stadt Leimen

Vorbeugender Brandschutz im Baurechtsamt: Stadt Leimen

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_googlemaps
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (google.com)
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Leimen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern:Strg + +
  • Standard:Strg + 0
  • Verkleinern:Strg + -
Leimener Wein August
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen  

Panorama Leimen und St. Ilgen
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen  

Lingental
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen

Ochsenbach
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen

Lingental
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen

Leimen von Oben
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen

Gauangelloch
Leben & Wohnen

Lebensqualität in der Stadt Leimen

FacebookInstagramXGeomapWetterImagefilmWegweiserGebärdenspracheLeichte SpracheBürgerbüro
Quicklinks einblenden
StellenangeboteTreffpunkt LeimenBürgerbüro / Terminvergabe

Hauptbereich

Brandschutz umfasst alle Maßnahmen, die der Vermeidung und Bekämpfung von Bränden dienen.

Der Vorbeugende Brandschutz ist der Oberbegriff für alle Maßnahmen, die die Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch verhindern oder einschränken.

 

Der Vorbeugende Brandschutz gliedert sich in den:

  • Baulichen Brandschutz (z.B. Rettungswege, Brandabschnitte)
  • Technischen Brandschutz (z.B. Sprinkleranlagen, Brandmeldeanlagen und Gebäudefunkanlagen)
  • Organisatorischen Brandschutz (z.B. Brandschutzhelfer, betriebliche Brandschutzordnung und Flucht- und Rettungspläne)

Eine weitere Aufgabe des Baurechtsamtes ist die Brandverhütungsschau.  Sie dient der Feststellung brandschutztechnischer Mängel und Gefahrenquellen und deren Behebung bei

  • Objekten, für die ein erhöhtes Brand- oder Explosionsrisiko gilt
  • Objekten, bei denen im Brandfall viele Menschen gefährdet sind.

Beispielhaft sind hier Einrichtungen für Kinder, Hotels und Lagerhallen zu nennen.

Wichtigster Auftrag der Brandverhütungsschau ist die Prüfung, ob Nutzer einer baulichen Anlage sich im Brandfall selbst retten können oder eine Rettung durch die Feuerwehr gewährleistet ist und ob die Voraussetzungen für wirksame Löscharbeiten durch den abwehrenden Brandschutz gegeben sind.

In regelmäßigen Intervallen müssen diese Gebäude von Mitarbeitern des Baurechtsamts und des technischen Dienstes der Feuerwehr begangen werden.

Gängige Themen im vorbeugenden Brandschutz:

Fluchtwege

Grundsätzlich sind Rettungswege von brennbaren und einengenden Gegenständen freizuhalten. Die Treppenhäuser sollen im Gefahrenfall den Bewohnern das schnelle Verlassen des Gebäudes und der Feuerwehr ein schnellen Löschangriff ermöglichen.

Elektrische Jalousien

Wenn elektrische Rollladen bei einem Brand defekt sind, können sie zu einer lebensbedrohlichen und im schlimmsten Fall tödlichen Falle werden. Deshalb gelten für elektrische Rollladen vor allem für den 2. Rettungsweg spezielle Vorschriften für sogenannte Rettungs- und Fluchtwege, die eingehalten werden müssen. Diese gelten nicht nur für öffentliche Gebäude und Firmengebäude, sondern auch für das Privathaus bzw. die Privatwohnung. Es ist darauf zu achten, dass ein als 2. Rettungsweg notwendiges Fenster/Fenstertür manuell zu öffnen ist.

Feuerwehrzufahrt

Bei Rettungseinsätzen zählt jede Sekunde, sodass das Halten, Parken oder Verstellen an oder in einer Feuerwehrzufahrt schwerwiegende Folgen verursachen kann.

Was ist eine Feuerwehrzufahrt / Aufstellfläche und welche Aufgaben hat sie?

Der Begriff Feuerwehrzufahrten meint speziell für Feuerwehr und Rettungskräfte reservierte Flächen vor Gebäuden, Objekten oder Grundstücken, die es den jeweiligen Einsatzkräften ermöglichen sollen, einen Einsatzort im Notfall problemlos und ungehindert zu erreichen.  Ein entsprechendes Schild, welches die Feuerwehrzufahrt ausweist, ist stets an sichtbaren Stellen angebracht.

Nur wenn die Feuerwehrzufahrt und deren Flächen frei sind, können Einsatzkräfte ungehindert arbeiten. Das beinhaltet auch das Räumen im Winter von Schnee und Eis.

Darf man darauf Halten und Parken?   

Handelt es sich um eine Feuerwehrzufahrt, führt das Zuparken in der Regel zu einem Bußgeld.

Wie werden Verstöße in und um eine Feuerwehrzufahrt geahndet?

Mit welchen Bußgeldern und Punktevergaben Verkehrsteilnehmer rechnen müssen, zeigt der aktuelle Bußgeldkatalog.

Rauchmelder

Brandrauch enthält eine Vielzahl hochgiftiger Substanzen und führt beim Einatmen innerhalb weniger Minuten zu Bewusstlosigkeit und später zum Tod durch Ersticken. Der Großteil aller Brände in Wohnungen entwickelt sich langsam. Bevor es zu einem offenen Feuer kommt, entsteht zunächst eine große Menge Rauch.

Sind Rauchmelder Pflicht in Deutschland?

Ja, die Rauchmelderpflicht für privaten Wohnraum gilt in allen 16 Bundesländern. Geregelt wird die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte in der Landesbauordnung des jeweiligen Bundeslandes. Dort steht, wer für die Installation der Rauchmelder verantwortlich ist und  welche Räume auszustatten sind.

In welchen Räumen ist ein Rauchmelder in Baden-Württemberg Pflicht?

Alle Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit wie etwa Flure und Treppen innerhalb von Wohnungen sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Solche Aufenthaltsräume finden sich als Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Gästezimmer insbesondere in Wohnungen, aber auch in anderen Gebäuden, wie beispielsweise in Gasthöfen und Hotels, Gemeinschaftsunterkünften, Heimen oder Kliniken.

  • Montage an der Zimmerdecke
  • Melder muss akustisch vor Nachlassen der Batteriespannung warnen
  • Funktionsfähigkeit der Geräte regelmäßig mittels eingebauter Test-Schaltung überprüfen
  • Für Hörgeschädigte gibt es Rauchmelder, die mit Rüttelkissen oder optischen Signalen kombiniert werden können.

Wer ist für die Wartung und Installation von Rauchmeldern verantwortlich?

Für die Installation von Rauchmeldern sind die Eigentümer, beziehungsweise Vermieter, zuständig. Die Mieter oder Bewohner müssen hingegen die Betriebsbereitschaft der Geräte sicherstellen. Übernimmt der Vermieter freiwillig die Wartung, kann er die Kosten in der Nebenkostenabrechnung auf die Mieter umlegen.

Was ist wenn der Rauchmelder rot blinkt?

Entweder zeigt die LED-Leuchte die Betriebsbereitschaft des Gerätes an, indem sie ungefähr alle 45 - 60 Sekunden einmal aufleuchtet oder sie signalisiert, dass die Batterie nachlässt.

Kann ein Rauchmelder durch eine Zigarette ausgelöst werden?

Funktionstüchtige Rauchmelder reagieren bei normalem Zigarettenkonsum in der Regel nicht. Wird der Rauch direkt in die Rauchkammer geblasen, löst der Melder aus. Bei übermäßigem Rauch, z.B. während einer Party mit vielen Rauchern, kann es zu Fehlalarmen kommen.

Welche Rauchmelder gibt es?

  • Optischer Rauchmelder
  • CO-Melder
  • Ionisationsrauchmelder
  • Hitzemelder
  • Funkrauchmelder
  • Dual Rauchmelder
  • Smarthome Rauchmelder

Kaminöfen

Wo steht was man beim Aufstellen eines Ofens beachten muss?

In der Verordnung des Wirtschaftsministeriums über Anforderungen an Feuerungsanlagen, Wärme- und Brennstoffversorgungsanlagen (Feuerungsverordnung - FeuVO). Vor Kauf eines Kaminofens sollte der Bezirkschornsteinfeger zu Rate gezogen werden.

Welche Anforderungen bestehen an einen Kaminofen?

Um einen Kaminofen in Deutschland betreiben zu dürfen muss er nach der deutschen Kaminofennorm bzw. der europäischen Norm geprüft sein. Dies wird durch ein Typenschild durch das „Ü-Zeichen“ (Überwachungszeichen) oder das CE-Zeichen dokumentiert. Geräte ohne dieses Prüfzeichen dürfen nicht verwendet werden.

Feuerlöscher

Feuerlöscher sind für Privathaushalte, seit 2015 nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben. Bei jährlich 20.000 Bränden in Wohnhäusern sind Löschgeräte jedoch sehr zu empfehlen.

In allen übrigen Bauten wie öffentlichen Gebäuden, Industriebauten, Verkaufsgeschäften oder Spitälern und Heimen hängt die Pflicht für Feuerlöscher unter anderem von der Nutzung, der Größe und der Anzahl der sich darin aufhaltenden Personen ab. Spezielle Anforderungen gelten auch für Hochhäuser.

 

Welcher Feuerlöscher eignet sich für den Hausgebrauch?

Kein Feuerlöscher hilft bei jedem brennenden Material. Für den Hausgebrauch bewähren sich aber in aller Regel Schaum- und Pulverlöscher (ABC-Löscher). Zum Löschen von Metallbränden wären diese Modelle allerdings ungeeignet. Die ABC-Pulverlöscher können theoretisch auch Gasbrände löschen – allerdings verlangt dieser Löschvorgang eine erhebliche Erfahrung beim Anwender.

Für Fettbrände in der Küche wurden spezielle Fettbrandlöscher entwickelt. Jeder Löschversuch mit einem Schaumlöscher wäre lebensgefährlich. Pulverlöscher können hier ebenfalls nichts ausrichten.

Fazit: In der Wohnung sollte der Schaumlöscher erste Wahl sein, in der Küche (z.B. in der Gastronomie) ein spezieller Fettbrandlöscher und in Außenbereichen der Pulverlöscher. Jedoch ist das Bedienen eines Feuerlöschers gar nicht so einfach. immer von vorne unten löschen

Wie oft müssen Feuerlöscher geprüft / gewartet werden?

Feuerlöscher sind alle zwei Jahre durch einen Fachkundigen zu warten. Je nach Hersteller sind Abweichungen der Fristen möglich.

Lagerung von Gegenständen in Garagen

Ein Garagenstellplatz dient zum Abstellen von Kraftfahrzeugen in Garagen. Aus diesem Grund sollten Garagen nicht für eine andere Nutzung zweckentfremdet werden.

Kleingaragen

Eine Kleingarage ist eine Garage mit einer Nutzfläche von bis zu 100 m2. In diesen Garagen dürfen bis zu 200 Liter Dieselkraftstoff und bis zu 20 Liter Benzin in dicht verschlossenen und bruchsicheren Behältern außerhalb von Kraftfahrzeugen aufbewahrt werden.

Mittel- und Großgaragen

Mittel- und Großgaragen sind Garagen mit einer Nutzfläche von mehr als 100 m2. Hier ist es grundsätzlich untersagt Kraftstoffe außerhalb von Kraftfahrzeugen zu lagern.

Andere brennbare Gegenstände dürfen in Mittel- und Großgaragen nur aufbewahrt werden, wenn sie zum Fahrzeugzubehör zählen oder der Unterbringung von Fahrzeugzubehör dienen. Dies kann z.B. ein Satz Reifen, ein Gepäckträger oder eine Dachbox sein. Fahrräder können ebenfalls bedenkenlos abgestellt werden.

Aufzüge

Diesen Aufkleber hat wohl jeder schon einmal gesehen: „Aufzug im Brandfall nicht benutzen!“ – Aber warum eigentlich nicht?

Warum soll man den Aufzug im Brandfall nicht benutzen?

  1. Stromausfall
    Da auch die Aufzüge Strom benötigen, fallen sie in diesem Moment häufig aus und bleiben stehen.
  2. Brandgase im Aufzugsschacht
  3. Vorzugssteuerung des Aufzugs
    Nicht immer fährt der Aufzug direkt zu dem Stockwerk, das der Fahrgast in der Kabine angewählt hat. Denn die Vorzugssteuerung bestimmt, welche Etage als nächstes angesteuert wird.
  4. Belegung der Lichtschranken mit Rauch
    Fahrstuhltüren schließen sich nicht, wenn die Sensoren dazwischen ein Hindernis wahrnehmen.
  5. Kamineffekt im Fahrstuhl
    Da der Fahrstuhl genauso wie ein Schornstein von unten nach oben führt, wird der Rauch diesen Weg nutzen.

Woran erkenne ich, ob der Aufzug bei Feuer genutzt werden darf?

Derartige Aufzüge sind als Evakuierungsaufzug gekennzeichnet. Diese Personenaufzüge sind in erster Linie um Personen mit Behinderungen bei der Evakuierung eines Gebäudes ausreichend sicher durch einen geeignet ausgebildeten Evakuierungshelfer zu retten.