Aktuelles aus dem Rathaus: Stadt Leimen

Aktuelles aus dem Rathaus: Stadt Leimen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar  
Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie

Rathaus & Service

Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    

Facebook Instagram Twitter Geomap Wetter Imagefilm leimen.TV Wegweiser Terminvereinbarung online
Quicklinks einblenden
Jahreszeit wählen:

Hauptbereich

Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH informiert

Autor: Herr Menges
Artikel vom 25.08.2020

Beginn der zweiten Bauphase: Gleiserneuerung in der Nußlocher Straße und Ausbau der Haltestelle Leimen Friedhof

Am 31. August beginnt die zweite Bauphase für die Bauarbeiten zur Erneuerung der Straßenbahngleise in Leimen, dem barrierefreien Ausbau der Straßenbahnhaltestellen Kurpfalz Centrum, Moltkestraße und Leimen Friedhof sowie der Erneuerung der Versorgungsleitungen.

In der ersten Bauphase wurde bereits seit März 2020 ab der Haltestelle Leimen Friedhof entlang der Nußlocher Straße bis in die Römerstraße hinter der Kreuzung Bismarckstraße mit den Leitungsarbeiten begonnen. In der nun beginnenden zweiten Bauphase werden die Arbeiten der Gleiserneuerung in der Nußlocher Straße und zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle Leimen Friedhof aufgenommen. Dieser Ausbau wird unter Vollsperrung des hinteren Abschnitts der Nußlocher Straße ablaufen. Für die betroffenen Anlieger, insbesondere das Altenheim und das Pflanzenfachgeschäft, bleiben die Zufahrten aber erhalten. Auch der Zugang zum Friedhof bleibt bestehen. Währenddessen werden die Leitungsarbeiten entlang der Römerstraße fortgesetzt.

Aufgrund der guten Entwicklung des Baufortschritts kann zudem die eigentlich für Februar 2021 geplante dritte Bauphase voraussichtlich schon auf November 2020 vorgezogen werden. Das deutet einen positiven Verlauf für die übrigen Bauphasen an. Mit dem Start der dritten Bauphase wird dann die Haltestelle Kurpfalz-Centrum nicht mehr bedient – damit wird der Georgi-Marktplatz zur Endhaltestelle.