Seite drucken
Stadt Leimen (Druckversion)

Eine Bitte um Rücksichtnahme

Autor: Herr Menges
Artikel vom 14.08.2018

Kinderspielplätze sind keine Hundetoilette

Kein schöner Anblick bot sich einer Gauangellocher Bürgerin, die mit ihrem Enkel den Spielplatz in der Jakob-Kast-Straße besuchen wollte.

Über ein Dutzend unappetitliche Hinterlassenschaften von Hunden zählte sie, „eine Zumutung“, wie nicht nur sie findet. „Ist es so viel verlangt, Spielplätze sauber zu halten?“, so die berechtigte Frage.

Da der Spielplatz mit einem Tor versehen ist, das Hunde nach aller Lebenserfahrung nicht öffnen können, müssen verantwortungslose Halter ihren Hund bewusst auf den Spielplatz gelassen haben, damit sie dort ihr Geschäft verrichten können. Dass spielende Kinder mit den Fäkalien in Berührung kommen können, interessiert offensichtlich nicht.

Der Appell geht an alle verantwortungsbewussten Hundebesitzer, auf den Wegen zu bleiben, ihre Tiere nicht frei herumlaufen zu lassen und vor allem, deren Hinterlassenschaft mitzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Je nach Ausmaß des Schadens können sonst empfindliche Ordnungsstrafen verhängt werden.

 
http://www.leimen.de//de/rathaus-service/verwaltung/aktuelles-aus-dem-rathaus