Aktuelles aus dem Rathaus: Stadt Leimen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße:
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar
EUROPA-, SPORT- UND WEINSTADT
in der Metropolregion Rhein-Neckar  
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie  
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie  
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie  
Rathaus & Service
Bürgernah und hilfsbereit - die Stadt Leimen für Sie    

Volltextsuche

Facebook Instagram Twitter Geomap Wetter Imagefilm leimen.TV Wegweiser
Quicklinks einblenden
Jahreszeit wählen:

Hauptbereich

Bürgermeisterin Claudia Felden wiedergewählt

Autor: <Gelöschter Benutzer>
Artikel vom 12.11.2019

Gemeinderat spricht Amtsinhaberin erneut Vertrauen aus

Leimens Bürgermeisterin Claudia Felden wurde am Dienstag, dem 12. November 2019, vom Gemeinderat für eine weitere Amtszeit bestätigt. Die alte und neue Amtsinhaberin stellt sich ab dem 1. Februar 2020 für weitere acht Jahre in den Dienst der Bürger. Als Beigeordnete mit der Amtsbezeichnung „Bürgermeisterin“ wird Felden Oberbürgermeister Hans D. Reinwald weiterhin als ständige Stellvertreterin zu Seite stehen und das Dezernat 2 mit Kämmerei, Ordnungsamt und Eigenbetriebe leiten.

Claudia Felden konnte sich im schon im ersten Wahlgang mit 13 zu 9 Stimmen vor Andreas Emmerich, Fachbereichsleiter Kämmerei und Bauamt der Gemeinde Neulußheim, durchsetzen. Stefan Becker, Ordnungsamtsleiter des Rhein-Neckar-Kreises, erhielt eine Stimme.

Bürgermeisterin Felden dankte den Gemeinderatsmitgliedern für das ausgesprochene Vertrauen und freute sich, ihre Arbeit in der Großen Kreisstadt Leimen fortsetzen zu können. Oberbürgermeister Reinwald gratulierte der alten und neuen Bürgermeisterin und überreichte ein Blumengesteck sowie ein kleines Weinpräsent. Er freue sich, so der Oberbürgermeister, auf die Fortsetzung der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Zuvor hatten die Bewerber in der öffentlichen Gemeinderatssitzung, die wegen des großen öffentlichen Interesses in der Aegidiushalle stattfand, die Gelegenheit, sich in einer auf 15 Minuten begrenzten Redezeit dem Gremium und der Öffentlichkeit vorzustellen. Maßgeblich war hier die Reihenfolge des Eingangsdatums der Bewerbung.